RSS-Feed

Inspiration der Woche 27

Veröffentlicht am

1. Mode

Im Moment tragen alle entweder Bucket Bags von Mansur Gavriel (wer es sich leisten kann) oder Rucksäcke von Fjäll Räven (wer sich durch den Großstadtdschungel von Berlin kämpft). Von keinem der beiden fühle ich mich besonders angesprochen, auch wenn mir die Taschenformen gefallen. Da kam ein Tipp aus dem aktuellen Zeitmagazin ganz recht: Das Label Mum & Co fertigt minimalistische und schicke Ledertaschen sowie -rucksäcke. Ganz toll. Davon kommt direkt was auf die Weihnachtswunschliste ;)

2. Kurzfilm/Gender

“Du bist so ein Mädchen, wahrscheinlich kannst du nicht werfen und einparken auch nicht.” “Ich muss nicht werfen können, ich bin ein Mädchen.” Sätze wie diese zwei haben alle Mädels schon mal gehört und fast alle, ich wette mit euch, schon einmal selbst gesagt. Es gibt sie eben, die Stereotype, mit denen wir uns das Leben erleichtern, die aber ehrlich gesagt meist ziemlich daneben sind. Oftmals im Spaß gesagt nagen sie sich jedoch in unsere Gehirnzellen. Zeit sich das mal wieder ins Hirn zu rufen. Der folgende Videoclip von Always spricht da wahre Worte:

http://www.youtube.com/watch?v=XjJQBjWYDTs

3. Reisen

Die Sommerzeit rückt näher und dadurch auch mein Fernweh. Generell haben es mir die skandinavischen Länder ja besonders angetan und da hilft mir der Reisetipp von meiner liebsten Reisebloggerin Monica von The Travel Hack wenig. Ihr lieber Kollege Michael beschreibt alles, was man in Island gemacht haben muss. Da stichts gewaltig im Herzen!

Lies den Rest dieses Beitrags

MeSCHUHgger Montag: Slip ons

Veröffentlicht am

Heute kommen wir zu einem weiteren Teil der Gruppe “hip und trendig – aber Frau Meschuhgge weiß nicht, ob sie uns mag”: die Slip ons, die im Moment in aller Munde sind. Reinschlüpfen und wohlfühlen, so weit, so gut. Ich liebe ja schließlich auch Loafers. Mein Problem ist die sportliche Gummisohle, von der ich noch nicht genau weiß ob ich sie mag oder nicht. Ich denke, ich muss noch ein wenig drumrum schleichen. Bis dahin ein paar Exemplare, die mich doch überzeugen könnten. Vielleicht.

Vans via Snipes

I am not sure what to think of slip ons. I really enjoy the easy part of jumping into them and running along but I am not so sure about the sporty look. While I am still circling around them deciding whether to like them or not, I present you some items, that might convince me. Maybe.

KMB via Zalando

Lacoste via Goertz

Ash via Asos

 

Outfit: crop top

Veröffentlicht am

crop top meschuhgge 1

Im Moment sind sie in aller Munde: crop tops. Die kurzen Tops, die ein wenig Haut zeigen, ohne dabei das Bauchnabelrevival der 90er zu zelebrieren, gibt es momentan überall zu sehen. Haut zu zeigen in der Bauchgegend ist nicht gerade eine vorteilhafte Idee, aber so ein kürzeres Oberteil lässt sich hervorragend zu einem hoch sitzenden vintage Rock tragen. Gesagt, getan. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Crop tops are everywhere I see. This short tops show some belly without celebrating a belly button revival of the 90s. Showing belly is not the best idea for me but they work fine with a high-waisted vintage skirt. Said, done. Happy weekend everyone!

crop top meschuhgge 2

Lies den Rest dieses Beitrags

(fast) MeSCHUHgger Montag: The one and only converse

Veröffentlicht am

chucks

Der 18. Geburtstag der besten Freundin

So, meine Lieben, ich bin wieder da. Ich habe mir eine Woche Auszeit genommen, die dringend nötig war. Jetzt quillt zwar mein Postfach über, Bloglovin ist überfüllt und es kommt alles auf einmal, aber das war es wert. Am heutigen Dienstag, der mein eigentlicher Montag ist, möchte ich mich einem Paar Schuhe widmen, dass von keinem Schuh der Welt jemals emotional erreicht werden kann: den Converse, liebevoll auf Chucks nach ihrem Gründer genannt. In ihnen habe ich wilde Zeiten verbracht und stapfe auch heute noch am liebsten rum – gerade dieses Wochenende auf dem Southsidefestival waren sie wie immer das, was ich an ihnen so schätze: verlässlich, stylisch, bequem. Liebt ihr eure Converse auch so?

I took a break from the internet last week and am back right now. The break was much needed although now my mails, blog duties and everything else is piled up to the ceiling. Today (which is my Monday) I want to present to you my most favourite pair of shoes: Converse, called Chucks after their inventor. They are the shoes I have spent most of my lifetime in and who have always accompanied me with style and comfort. They did the same this weekend at the Southside festival. Do you love your chucks as much as I do?

picture courtesy of Fotocommunity

Ms M auf Reisen: Kennst du die Perle Tirols? – Auf nach Kufstein

Veröffentlicht am

collage kufstein

Mein Urlaub dieses Jahr ist aufgesplitet auf mehrere Wochenenden, in denen ich verreise. Bisher war ich schon am schönen Chiemsee und letztes Wochenende wurde im schönen Kufstein verbracht. Die Reise diesmal hatte einen eher praktischen Hintergrund: Herr Meschuhgge ist Radfahrer aus Leidenschaft und verbringt wahrscheinlich mehr Zeit auf einem Fahrradsattel als auf dem heimischen Couch. Ein wichtiger Teil im Jahr sind dabei die gemeinsamen Fahrten mit anderen Irren und so rief die gemeinsame Tour nach und um Kufstein. Vom Münchener Umland nach Kufstein sind es circa 150 Kilometer, eine Strecke die die meisten davon scheinbar auf der linken Pobacke absitzen. Damit die Herren und Damen Hobbysportler aber nicht dehydriert oder unterversorgt ankommen, gibt es immer ein Begleitfahrzeug und dieses Jahr hatte ich die zweifelhafte Ehre dort mitzufahren. Ehre weil nur “Radfahrerfrauen” (nicht ganz so glamorös wie Spielerfrauen) das machen, zweifelhaft weil es eine ziemlich langweilige Sache werden kann so von Station zu Station zu fahren und auf die Lances und Erichs Zabels des Landkreises zu warten und dann mütterlich zu betreuen.

Muss aber nicht langweilig sein und daher war ich mit genug Lesefutter, den besten Road-trip-Soundtracks und guter Laune bewaffnet. In Kufstein selbst blieben wir im kleinen aber feinen traditonellen Hotel Goldener Löwe  direkt in der Innenstadtund das Wochenendfestival Kufstein Unlimited rief. So haben wir Nena, einen Elvisimitator und zahlreiche gute Coverbands gesehen. Ganz nebenbei verzaubern auch noch die Berge und der Charme dieser süßen Stadt. Ein Ausflug nach Tirol lohnt sich daher immer. Hier habe ich noch einige Bilder des Trips für euch:

berge4

I spent last weekend on Kufstein, a beautiful town in Tirol, Austria, very close to the German border. Since my Mr. Meschuhgge is a keen cyclist I accompanied him to a weekend of cycling to and around Kufstein, driving the car with all the refreshments and the equipment. A task that can easily be boring was made better by good books and the perfect road trip soundtrack. Staying in Kufstein war great: we stayed in a charming traditional hotel called Goldener Löwe directly in the city center and we were blessed as this weekend was the weekend of Kufstein Unlimited, a small festival in the old city centers with lots of different bands e.g. Nena. I can really recomment spending time in this beautiful town in Austria. Here are some pictures of the trip:

stadt5 stadt2 stadt8

Nicht fehlen darf natürlich das Kufsteinlied:

Lies den Rest dieses Beitrags

MeSCHUHgger Montag: Elegant in Buffalo

Veröffentlicht am

Die Schuhe dieser Woche stammen von Buffalo und überzeugen mich auf kompletter Linie. In schwarzem oder roséfarbenem Leder mit Cutouts punkten sie mit einem zeitlosen, eleganten Design und überzeugen durch händelbare Absätze. Die könnten gerne bei mir im Kleiderschrank stehen!

This week’s shoes are by Buffalo and persuade me completely: in black or rosé leather with cutouts, they bewitch with a classic elegant design and managable heels. I wouldn’t mind them standing in my shoe closet.

 

Bilder der Woche 24

Veröffentlicht am
ro 3

the playground outside the Lokschuppen. Move the lama!

Die letzte Woche war eine großartige Urlaubswoche. Während ich gerade in Kufstein verweile, lasse ich den Rest schon einmal per Bilder Revue passieren.

Getan: Besuch der Inka Ausstellung im Lokschuppen in Rosenheim. Wie immer eine klasse Ausstellung, der jährliche Lokschuppenbesuch ist fester Bestandteil des Kalenders. Besonders liebevoll ist immer der Kinderspielplatz, der thematisch dazu gestaltet ist.

Vertan: Die Schuhe von Miss L Fire haben es doch nicht ins Schuhregal geschafft. Wenn der Schuh drückt wird er eben nicht gekauft. Konsum darf nicht um jeden Preis geschehen.

Gehört: Den “Feel good” Soul Mix von meinem Lieblingsdrummer, Mr. Steve Forrest.

Gesehen: Mal wieder zwei Folgen der großartigen Miss Marple-Verfilmungen der BBC. Chapeau!

Geliebt: Unser großes Picknick mit Freunden im Stadtpark. Alle waren begeistert, wird bestimmt bald wiederholt.

Gehasst: Thrombosestrümpfe im Sommer. Tja, muss wohl…

Vorgenommen für nächste Woche: Es geht wieder an die Arbeit. Trotzdem lass ich mich nächste Woche nicht stressen, das Urlaubsfeeling soll noch ne Weile anhalten.

Reading for pleasure

Reading for pleasure

Lies den Rest dieses Beitrags