RSS-Feed

Inspiration der Woche 17

Veröffentlicht am

1. Mode

View from the top

#fromwhereistand und #viemfromthetop sind Hashtags, die man in der Modewelt häufig findet. Schnell wird von sich selbst und dem heutigen Outfit ein Bild geschossen, um es auf Instagram oder Tumblr hochzuladen. Der Clou dabei ist, dass man nach unten fotografiert um den Stoff des Oberteils, die Hosenbeine/den Rocksaum und vor allem die Schuhe abzubilden.Die liebe Kollegin  Leonie Löwenherz hat erst gestern davon berichtet. Heute möchte ich euch aber noch einen anderen Account vorstellen, der sich komplett darauf spezialisiert hat: View from the top von Kate Brien auf Instagram und Tumblr. Viel Spaß beim Durchklicken.

2. Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein großes Wort, welches schon keiner mehr hören kann. Und trotzdem geht es uns alle an, im Alltag, in der Mode, in unserem Verhalten usw.. Obiges Bild hat mal wieder visuell verdeutlicht, wie schlimm es um unsere Umwelt steht, da alles mit Müll, vor allem Plastikmüll, zugeschüttet wird. Für viele von uns ist das ja kein Wunder, denn alles ist doppelt und dreifach in Plastik eingepackt, vor allem im Lebensmittelbereich. Das Start up-Unternehmen “Original Unverpackt” aus Berlin möchte dagegen etwas tun und designt den ersten Supermarkt, in dem man seine Dinge in wiederverwertbaren Behältern individuell abgepackt bekommt. Lest die ganze Story hier und lasst uns alle heute versuchen weniger Müll zu produzieren!

3. Architektur

Wenn ich an Los Angeles denke, dann denke ich an graue Betonklötze, megalange Staus und möchtegern-Celebrities, die sich in den Straßen tummeln. Kalifornien an sich ist traumhaft, jedoch hat L.A. anders als San Francisco immer einen uncharmanten Ruf. Mademoiselle Robot, die seit Jahren immer wieder nach L.A. reist, zeigt uns in ihrer Fotoserie jedoch eine ganz andere Seite L.A.s, die auch inspirieren kann. Viel Spaß mit allen Bildern hier.

Lies den Rest dieses Beitrags

Ms M auf Reisen: Am schönen Chiemsee

Veröffentlicht am

segler

Die ersten Monate des Jahres waren im Beruf sehr stressig. Umso mehr habe ich mich also gefreut, als meine Mama beschlossen hat, an ihrem Geburtstag wegzufahren und ein wenig die Seele baumeln zu lassen. Wellnessen also, obwohl ich mit dem Begriff eigentlich gar nichts anfangen kann. Es hat uns dabei für drei Tage an den wunderschönen Chiemsee verschlagen, einer der wohl schönsten Orte in ganz Bayern (Warum in die Ferne schweifen?).

Leider hatte es den ganzen Aufenthalt über Spitzentemperaturen von 5 Grad und es graupelte und regnete immer mal wieder, sodass wir nicht allzu viel (so wie geplant) draußen waren. Das tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch, da wir in einem schnuckeligen bayerischen Hotel untergebracht waren, welches uns bestens mit allem versorgt hat. Meine Familie und ich haben einen gewissen Anspruch, residieren aber nicht in modernen Luxusbauten – wir mögen es eher gemütlich und ehrlich und da waren wir im Seehotel Wassermann in Seebruck bestens aufgehoben. Sehr traditionell eingerichtet wird dieser Familienbetrieb mit viel Liebe geführt, sodass der Chef bei jeder Mahlzeit zur Begrüßung vorbeikam. Ein kleiner Wellnessbereich sorgt dafür, dass uns auch bei dem tristen Wetter nicht langweilig wurde und die 60-Minuten Massage war göttlich. Ich persönlich bräuchte eigentlich keinen Wellnessbereich, wenn man den ganzen Tag direkt am See hocken kann, aber es hat sehr gut getan. Das Hotel kann ich also definitiv weiterempfehlen.

Aufgrund des schlechten Wetters und des Faktes, dass die Hochsaison noch nicht angefangen hatte, konnten wir also leider nicht segeln gehen oder mit dem Tretboot die Insel selbst erkunden. Überall gibt es Bootsverleihe und Segelkurse kann man auch in den verschiedensten Segelschulen machen (das wird definitv nachgeholt!). Wir sind viel spazieren gegangen, haben die Seele baumeln lassen, haben Prien am Chiemsee besucht, sowie das Kloster Seeon und die Insel Frauenchiemsee. Über die letzten zwei Ausflüge folgt bald ein seperater Post. Jetzt lass ich aber erst einmal die Bilder sprechen.

hotel1

Lies den Rest dieses Beitrags

MeSCHUHgger Montag: Eine Schwalbe macht doch einen Sommer

Veröffentlicht am

Miss L Fire’s Bluebird

 

Letzten Sommer bin ich ewig und drei Tage um ein Paar Sandalen im Schwalbenmuster herumgeschwänzelt: Soll ich sie kaufen, soll ich nicht, soll ich…? So ging es monatelang, bis die guten ausverkauft waren. In herrlichem Blau sind es Sandalen, die das Sahnehäubchen auf jedem Outfit sind. Nun gibt es sie wieder in der diesjährigen Sommerkollektion von Miss L Fire und es gibt noch ein ähnliches Paar in rot mit dem Schriftzug True Love. Jetzt sitze ich in der Zwickmühle: Welches soll ich nehmen, was meint ihr?

Miss L Fire’s Love Bird

Last summer I almost bought a pair of sandals with swallows on them. I wasn’t sure until they were out of stock and I was mad at myself. This summer they are back in stock with their producers Miss L Fire and they even have a similar pair: in red and with the label True Love on it. Which one should I get?

 

pictures courtesy of ModCloth

Schönes für drunter: Dita von Teese Van Follies Lingerie

Veröffentlicht am

collage van follies

Unterwäsche ist ein Faktor, der sehr oft vernachlässigt wird, dabei trägt sie erheblich dazu bei, ob man sich nun gut fühlt oder eher unzufrieden rumlümmelt. Ich gebe zu, dass auch ich das viel zu oft vernachlässige und hier noch große Shoppingdefizite habe. Oftmals fällt es auch besonders schwer, schöne Wäsche in größeren Größen zu bekommen, die nicht nur praktisch und funktional ist. Als Fan von Dita von Teese habe ich ihre Kollaboration mit Van Follies schon länger beäugt und nun auch tolle Modelle für uns plus size Mädels gefunden.

In diesem tollen Blau gibt es nicht nur den BH für eine größere Oberweite und höhere Panties, sondern auch einen kleiner geschnittenen BH. Alle bei Asos erhältlichen Teile der Kollektion findet ihr hier.

Lies den Rest dieses Beitrags

Inspiration der Woche 16

Veröffentlicht am

1. Mode:

press days collage april 2014

Gerade waren wieder Press Days in den wichtigsten Agenturen in München, Berlin, Hamburg etc. auf denen die Entwürfe für die kommende Herbst-/Winterkollektion vorgestellt wurden. Eigentlich irre, da man sich ja gerade erst wieder über steigende Temperaturen freut. Trotzdem gibt es einiges, das es lohnt sich auf den Ende des Sommers zu freuen. Die schönsten Überblicke gibt es wohl von & other stories bei den Janes und Journelles . Meine Favoriten: der gestreifte Wollrock sowie die Loafers von & other stories, die goldenen Stiefeletten von Stine Goya sowie der Oversizemantel in Rosa von Asos.

 

2. Architektur/Haus:

Fast nichts ist gemütlicher als ein Kamin oder ein Ofen jeglicher Art im Haus zu haben und gerade im Winter schätzt man diesen Luxus. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Ofenarten, die ein Haus auch optisch bereichern können. Stundenlang hätte ich mich dabei durch die Öfen-Fotogalerie klicken können. Einfach ein Traum…

 

3. Persönlich

Fast jeder hat denke ich eine persönliche To do Liste, die über das tägliche oder wöchentliche Arbeitspensum herausgeht und Dinge beinhaltet, die man gerne noch erreichen oder durchführen möchte. Ich hatte das bereits in einem kleinen Rahmen gemacht, auch wenn sich vieles davon doch in sehr weiter Ferne befindet, ist es finde ich wichtig, Ziele am Horizont zu haben. Nicolette Mason, eine tolle Bloggerin, hat ihre ganz eigene Bucket list mit allen Zielen vor 30 gemacht, die ich einfach teilen muss. Mal sehen was sie einhällt!

Lies den Rest dieses Beitrags

Outfit: Meine erste Violeta

Veröffentlicht am

mango violeta 1

Wer mir auf Tumblr folgt, hat es schon gesehen: dieses Wochenende wurde wieder in München geshoppt und ich habe eine wunderschöne Jacke bei Mango Violeta gefunden. Diese neue Plus size Linie werde ich euch noch genauer vorstellen, aber soviel sei gesagt: ich bin begeistert. Meine Freundin hätte mich vermutlich getötet, wenn ich die Jacke nicht gekauft hätte und ich muss eingestehen, ich liebe sie. Es ist genau die richtige Menge an Pailetten und Glitzer um einen schwarzen Look komplett aufzupeppen ohne auszusehen wie Elton John. Was sagt ihr?

Those of you following me on Tumblr have already seen that I went shopping in Munich this weekend. I found a great jacket at Mango Violeta, which I really love. It has the perfect amount of glitter and girly applications to make every outfit fun without looking like Elton John. I am going to show you more of this new plus size collection soon.

mango violeta 2

Lies den Rest dieses Beitrags

MeSCHUHgger Montag: Swedish Hasbeens

Veröffentlicht am

Sie sind wie Jägermeister, manche lieben sie, andere hassen sie : Die Clogs von Swedish Hasbeens. Seit lange schmachte ich sie an, habe mich aber bisher nicht dazu durchringen können ein Paar zu kaufen. Mal sehen, wie lange ich noch durchhalte. Aber dieses Paar macht Lust auf Sommerspaziergänge und bodenlange Flatterkleider, nicht wahr?

They are highly controversial: some love them, some hate them. I’m talking about the clogs by Swedish Hasbeens. I am thinking about buying a pair for ages, let’s see how long I can last.

photo courtesy of swedish hasbeens